Caritas Aschaffenburg

Unsere langjährige Mitarbeiterin Frau Diplom-Sozialpädagogin Bohnert-Heussner geht in Rente. Uns verlässt eine überaus erfahrene, kompetente, freundliche, zuverlässige, kollegiale und loyale Fachkraft, die viele Etappen unserer Beratungsstelle in den über 60 Jahren mitgemacht hat: Anfangs unter unserem ersten Leiter F.X. Müller, Teilung der Stelle in eine für den Landkreis und eine für die Stadt Aschaffenburg, Einführung des KJHGs (SGB VIII), Verschiebung der Störungsbilder von Einnässen und Lernschwierigkeiten hin zu Trennungs- und Scheidungsberatung usw.. In vielen Fort- und Weiterbildungen eignete sie sich z.B. Spezialwissen über die Behandlung der „Sexuellen Missbrauch“ an und lies sich als „Systemische Therapeutin“ und „Verfahrensbeiständin“ ausbilden. Ihre große fachliche Kompetenz brachte sie in unterschiedlichen Arbeitskreisen, bei Vorträgen und in verschiedenen sozialen Netzwerken Aschaffenburgs ein.

Wir danken ihr sehr für die vielen Jahre zuverlässiger und fachkundiger Arbeit. Für Ihren neuen Lebensabschnitt wünschen wir Ihr viel Freude, Gesundheit und Gottes reichen Segen.

 

Nora Fisher unsere neue Mitarbeiterin

Nora Fisher ist 35 Jahre und Mutter von zwei Kindern. Sie studierte Pädagogik in Würzburg und arbeitete 5 Jahre in der Flüchtlingsberatung beim Caritasverband Aschaffenburg. Viele Jahre hat sie ehrenamtlich und als freie Mitarbeiterin Projekte des Stadtjugendringes Aschaffenburg, des Jugendamtes Aschaffenburg und der Lebenshilfe Aschaffenburg federführend organisiert bzw. begleitet.

Seit Mai 2021 unterstützt sie die Beratungsstelle mit einer halben Stelle. Wir freuen uns über die kompetente und zupackende Verstärkung und heißen Frau Fisher herzlich willkommen.

DSC00495 2 

 

 

­